Navigation Links Home Unternehmensprofil Leistungen Projekte Impressum Links Home Unternehmensprofil Leistungen Projekte Impressum Links
 

 Alte Sakristei - ehemalige Rett-Reinigung, Archivstr. 3, Esslingen

 

Rett-Haus



 

 

Standort Esslingen

 

Die Lage von Esslingen am Neckar, ca. 14 km von Stuttgart und 16 km zum Flughhafen, überzeugt spätestens
beim Besuch der sehenswerten Altstadt mit attraktiven Einkaufsmöglicchkeiten.

In der malerischen, historischen Innenstadt mit den alten Gässchen, finden Sie einladende Lokale und Cafés.

Der Landkreis Esslingen hat gerade auch in den letzten Jahren seine wirtschaftliche Bedeutung weiter ausbauen können.

Über 200.000 Beschäftigte in Weltfirmen wie Daimler, Eberspächer, Festo, Bosch,, Müller Weingarten etc. verzeichnet
der größte Landkreis mit 5 500.000 Einwohnern.

Die reizvolle geografische Lage zwischen Weinbergen und Waldhängen machen Esslingen zu einem beliebten
Ausflugs- und Freizeitziel.

 

 

       

 

An einem historischen Platz zwischen Kessler Haus, der ältesten Sektkellerei Deutschlands und der Stadtkirche direkt
an der Westseite des Palmschen Baus befindet sich dieses Kleinnod.

Die Rückseite des Gebäudes ist gen Süden zum dortigen Wasser und "Klein-Venedig" ausgerichtet in unmittelbarer Nähe
zum historischen Rathaus und Marktplatz.

Zum Bahnhof sind es 5 Minuten zu Fuß.

 

Historie     

 

 

Das Gebäude war im 15. Jahrhundert die städtische Kanzlei und diente als Rats- und Wohnsitz der Ratsschreiber.
1610 wurde das Haus von Heinrich Schickhardt im Zuge des Umbaus der benachbarten heiligen Kapelle zum Stadtarchiv
unter Einbeziehung älterer Substanz – in die Gebäuderückseite sind Teile der mittelalterlichen Stadtmauer integriert –
als Sichtfachwerkbau errichtet. Anfang des 19. Jahrhundert verkaufte die Stadt das Gebäude und es wurde bis auf das
Untergeschoss abgebrochen und darüber ein dreigeschossiger Bau im Württemberger Klassizismus errichtet.
Es folgte der Einzug der „Alten Sakristei“, einem Restaurant und Weinschenke.



 

Kessler Haus

 

 

Zugang zum Marktplatz

 
Ansicht Archivstr. 3 vom Kessler Haus   Blick vom Balkon auf Ausschnitt „Klein-Venedig"


In den oberen Geschossen sind wechselnde Fensterverdachungen vorhanden und der Giebel ist durch ein kassettiertes Gesims abgesetzt.


 
     

 

Die großen Rundbogen-Fenster und der mittige Eingang sind auch heute noch eine Augenweide.

 

 

Denkmalschutz

Diese interessante Bausubstanz wird in enger Zusammenarbeit mit den Denkmalbehörden bewahrt. Eine behutsame Modernisierung und Restaurierung
der erhaltenswerten Substanz sowie die Entstehung zeitgemäßer und moderner Wohnräume gehen hier eine Synthese ein. Gerade in den letzten Jahren
ist der Wunsch inmitten der Stadt zu leben immer stärker zu erkennen und für Menschen die zentral und trotzdem außergewöhnlich leben und wohnen
wollen, ist dieses Projekt eine tolle Chance. Hohe Abschreibungsmöglichkeiten sowohl für Eigennutzer als auch Kapitalanleger bieten zusätzliche Vorteile.

 

AfA für Eigennutzer

Aus den ausgewiesenen Sanierungskosten können nach derzeitig gültig Regelungen insgesamt 90 % steuerlich geltend gemacht werden,
Jahr 1 bis 10 9% p.a. Auf die weiteren Anschaffungskosten, d.h. die Altsubstanz ohne den Grund-und Bodenanteil, sind Abschreibungen in Höhe
von 2,5 % p.a. absetzbar.

 

AfA für Kapitalanleger

Aus den ausgewiesenen Sanierungskosten können nach derzeitig gültig Regelungen insgesamt 100 % stteuerlich geltend gemacht werden,
Jahr 1 bis 8 9% p.a., Jahr 9 bis 12 7 % p.a. Auf die weiteren Anschaffungskosten, d.h. die Altsubstanz ohne den Grund-und Bodenanteil, sind
Abschreibungen in Höhe von 2,5 % p.a. absetzbar.

   

 

 

Grundrisse

Untergeschoss     Erdgeschosss     1. Obergeschosss     2. Obergeschoss     Dachgeschoss     Dachboden

 

Ansichten

Nord-West     Süd-Ost     Süd-West     Nord-Ost     Schnitt

 

Preisliste

Preisliste

 

Zurück